Veröffentlicht Mi., Dezember 13, 2017

Ach, Dior… Was machst du mit mir?

Ich bin ein großer Fan der Foundations dieser Marke. Vor kurzem habe ich aber auf Foundations aus Prinzip verzichtet. Während des Tages waren ein Concealer und ein Mineralpuder für mich genug. So verstopfte ich meine Poren nicht und hatte weniger Hautprobleme. Allerdings bekam ich einmal einen schrecklichen Ausschlag, weil ich eine Schokolade gegessen hatte. Auf meinem Gesicht entstanden diese schlimmen Pickel, aber ich hatte keine Foundation zu Hause…

In meinem örtlichen Geschäft gab es damals günstige Angebote und ich beeilte mich dort etwas zu kaufen. Ich wollte zuerst zur Loreal Liquid Foundation greifen, weil mehrere Mädels sie so viel lobten. Also, ich hatte schon meine Nuance in den Warenkorb zugelegt und beschloss, mir noch etwas anzuschaffen. Auf dem Dior Stand sah ich dann diese Foundation. Nachdem ich sie getestet hatte, kaufte ich sie sofort. Es hat sich so ergeben, dass das die richtige Entscheidung war. Online waren schon alle Nuancen ausverkauft und im Geschäft blieben wenige von ihnen.

Ich habe Problemhaut und ihr denkt vielleicht, dass ich die Foundations mit hoher Deckkraft lieber benutzen muss, aber nein. Ich glaube, dass man leichte Foundations mit mittlerer Deckkraft auch verwenden kann, wenn die Haut nur einige Probleme hat, wie z.B. große Poren, wenige Pickel und öliger Glanz. Ein guter Concealer zum Abdecken der Rötungen wäre dazu noch wünschenswert.

Oder denkt ihr immer noch, dass so leichte Foundations keine großen Hautprobleme kaschieren können? Deshalb ärgern mich immer die Testberichte, die sagen, dass solche Foundations keine schrecklichen Pickel abgedeckt haben. Mehr ärgerlich ist aber eine dichte Schicht auf meinem Gesicht, so dass die Foundation maskenartig aussieht. Daher sind Mineralpuder und leichte Foundations meine Freunde.

Inhaltsstoffe
Inhaltsstoffe

Dior hat meine Erwartungen übertroffen.

Die Beraterin behauptete aber, dass es keine Analogen für dieses Produkt gibt, aber das ist nicht wahr. Lancome Miracle Air De Teint und Armani Maestro Foundation sind sehr ähnlich.

Dior Foundation ist aber leichter und hat eine samtweiche Textur. Es gibt auch ein Dupe, z.B. L’oreal Nude Magique Eau de Teint.

Vom Hersteller:

FORMEL

Eine fantastische und unglaublich zarte Textur.

Die Textur des Diorskin Nude Air Serums enthält flüchtige Öle, keinen Talk und hinterlässt ein makelloses Make-up. Die absolut präzise Pipette liefert im Handumdrehen die benötigte Menge.

Für sofortige, natürliche Perfektion.

Die Formel mit kaschierenden Wirkstoffen und überzogenen Pigmenten sorgt sofort für einen einheitlichen Teint und schenkt ihm Leuchtkraft. Das Hautbild wird perfekt korrigiert und bleibt doch transparent. Der Teint strahlt ganz natürlich.

Tag für Tag so wohltuend wie ein klarer Windhauch.

Dior präsentiert die Oxygen Activ™ Technologie: Eine innovative Kombination aus einem hyperoxidierten Öl, einem Cranberry-Öl, Vitaminen und Mineralien. Die Haut wird vitalisiert, atmet und wird mit jedem Tag schöner

Meine Eindrücke und Erfahrungen:

  • Wegen der flüssigen Konsistenz lässt sich die Foundation mit den Fingern besser auftragen. Der Pinsel saugt einfach zu viel vom Produkt auf.

  • Verrutscht auf einer Hautpflege nicht. Ich habe das Produkt auf ein Hydra Beauty Serum und eine Creme von Chanel aufgetragen und die Foundation verteilte sich super. Außerdem war das Verblenden sehr einfach.

  • Die Nuance Ivory 010 kann zu dunkel für helle Haut sein. Meiner Meinung nach fehlt es dieser Serie an Farbauswahl. Am Anfang war ich mit dieser Nuance sogar enttäuscht. Aber nach einer Weile sah ich keinen Unterschied zwischen meinem Gesicht und Hals, weil die Foundation mit meiner Haut nach einer Stunde völlig verschmolzen ist.

  • Das Tragegefühl ist sehr angenehm. Das ist ein echtes Schnäppchen für die Liebhaber des natürlichen Make-ups.

  • Die Foundation wirkt sehr natürlich auf meiner Haut und gar nicht maskenartig. Die Deckkraft ist ultraleicht, aber das Produkt kann geschichtet werden.

  • Bei öliger Haut wäre ein Puder nach dem Auftragen wünschenswert. Ich habe dafür Clarins Skin Illusion verwendet. Im Laufe des Tages musste ich nicht mein Make-up auffrischen.

  • Sie deckt meine Poren und kleine Pickel schlecht ab, aber der Hersteller hat das nicht versprochen. Deswegen werde ich dafür keine Sterne abziehen. Zum Pickel kaschieren benutze ich meinen geliebten Nars Creamy Concealer.

  • Sonnenschutzfaktor 25 freut mich auch. Ich werde diese Foundation im Sommer besonders gerne verwenden.

    Sofort nach dem Auftragen. Links ohne Puder, rechts mit dem Puder
    Sofort nach dem Auftragen. Links ohne Puder, rechts mit dem Puder

Nach 5 Stunden:

  • Keinen öligen Glanz habe ich auf meinem Gesicht bemerkt. Den Puder habe ich nur einmal, sofort nach dem Auftragen benutzt.

  • Auf meinen öligen Stellen gibt es aber nach 5 Stunden weniger von der Foundation, aber sie glänzen nicht.

  • Gibt einen schönen Glow-Effekt.

  • Fühlt sich nicht maskenartig an und beschwert mein Make-up nicht.

    Nach 5 Stunden
    Nach 5 Stunden

 

Preis: € 50,99

Alle Bewertungen 1
Comments.
Alle Kommentare
Um Kommentare zu hinterlassen, loggen Sie sich bitte ein.
Kommentar hinterlassen