Erfahrungsberichte lesen Einen Bericht schreiben
4.333335
Gesamtbewertung: 4.3 (3 Bewertungen)

kat's picture
Geschrieben am Montag, 6. March 2017
von
5

Hallo!

In meinem Erfahrungsbericht möchte ich über Schwarzkopf Igora Royal Premium-Haarfarbe 6-12 dunkelblond cendré asch erzählen. Mehrere Jahre lang benutze ich die Haarfarbe von Igora und bin damit sehr zufrieden. Im Schönheitssalon färbe ich mich nicht mehr, denn es ist zu teuer.

Für das Färben zuhause habe ich meinen üblichen Farbton dunkelblond gewählt. Da ich meine Haare häufig färbe, brauche ich eine Literflasche Entwickler.

Außerdem braucht man noch eine elektronische Waage, Einweghandschuhe, Kamm und Färbepinsel für diese Prozedur.

Für meine Haarlänge (ein bißchen länger als schulterlang) wende ich die ganze Verpackung an. Zuerst bürste ich meine Haare. Dann muss der Farbstoff mit einem Entwickler (30 ml) im Verhältnis 1:1 - gemischt werden. Ich trage die Farbe auf den Haaransatz und naheliegende Haare auf und lasse sie für 20 Min einziehen.

Dann mische ich noch 30 ml des Farbstoffs mit der gleichen Menge des 6%-tigen Entwicklers, trage es auf das restliche Haar auf und halte 20 Min die Einwirkzeit ein. Der 6%-tige Entwickler ist aber schädlich, deshalb würde ich lieber den 3%-tigen Entwickler benutzen.

Zuerst trage ich die Haarfarbe auf die Vorderpartien auf, obwohl ich weiß, es ist falsch, die Farbe dringt vom Hinterkopf besser ein. Zudem ist es für mich bequemer.

Früher habe ich auf solche Kleinigkeiten wie Wasser in der Färbeschale und auch auf dem Pinsel nicht geachtet. Aber Profis behaupten, diese können das gewünschte Ergebnis ändern. Ich weiß nicht, ob sie wirklich beeinflussen, auf jeden Fall feuchte ich sie vor der Färbung nicht an.

In der Regel trage ich die Haarfarbe auf ziemlich saubere Haare auf, nämlich am zweiten Tag nach der Haarwäsche.

In die Farbmischung ergänze ich nichts. Offen gesagt, fürchte ich das zu machen, weil es unbekannt ist, wie die Mischung im Prozess wirkt.

Vorteile:

  • Igora Haarfarbe mag ich dafür, dass sie keinen Ammoniakgeruch hat und die Kopfhaut nicht reizt. So kann der Raum durchlüftet werden. Für mich ist es wichtig, dabei mache ich mir keine Sorgen um die Qualität der Haarfarbe.
  • Auf meinen straffen Haaren bleibt Igora für einen Monat. Dann muss ich die Farbe auffrischen. Es wird für jemand vielleicht sogar schneller sein, aber ich wasche die Mähne relativ oft, etwa jeden Tag oder alle zwei Tage.
  • Gleichmäßige Abdeckung, hohe Farbintensität.
  • Während der Färbung läuft Igora aus den Haaren nicht raus. Der Geruch ist nicht so streng.

Mein Haar ist viel ergraut, deshalb habe ich den 6%-gen Entwickler gewählt. Kein Spur von grauen Haaren. Wenn ihr kein solches Problem habt, könnt ihr ruhig den 3%-gen Entwickler benutzen.

Nach der Färbung braucht man ein Shampoo für gefärbtes Haar, vorzugsweise mit Farbstabilisator. Er bringt alle Reaktionen nach der Färbung zum Stehen. Außerdem werden die Haaren nicht beansprucht.

Eine Maske und Pflegekur sind nötig, es steht auch in der Gebrauchsanweisung. Einige Leute halten das aber für einen Vorteil. Eigentlich ist es eine Standardprozedur bei jeder Färbung.

Ich bin mit dem Ergebnis zufrieden und werde weiter diese Haarfarbe benutzen.

Ich empfehle Igora!

problematischen Inhalt melden

kat empfiehlt Schwarzkopf Professional Igora Royal Haarfarbe

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?
Group Copy 7
Thema verfehlt Der Bericht enthält Spam, Werbung oder einen Verstoß gegen die Nutzungsbedingungen.
Nicht hilfreich Der Bericht ist nicht hilfreich. Er muss korrigiert werden.
Weniger hilfreich Der Bericht ist ziemlich hilfreich und gibt eine Vorstellung von der Qualität des Produkts.
Hilfreich Der Bericht ist gut, er enthält viel Information zum Thema.
Besonders hilfreich Der Bericht ist einwandfrei, er enthält viel Information zum Thema, formatierten Text, hochwertigen Fotos.
Mehr zum Thema
Siehe auch